Archiv der Kategorie: Allgemein

Herzlichen Glückwunsch den Klassensiegern beim Känguru-Wettbewerb

Fast die ganze Schule war beteiligt, als wir am 21. März am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teilgenommen haben: 544 Schülerinnen und Schüler des AvH habe knifflige Aufgaben bearbeitet und teilweise beeindruckende Leistungen erreicht. Viele von ihnen sind mit ihrer kühlen Logik auch durch verwirrende Antwortmöglichkeiten nicht ins Schwitzen geraten.

Stellvertretend für alle Teilnehmenden haben wir die Klassenbesten mit einer Urkunde ausgezeichnet. Auch im Bundesvergleich konnten sich einige Arbeiten sehen lassen:

Einen 2. Preis haben Mouhammad (6c) und Ismatullah (6b) erreicht. Einen 3. Preis Tobias (7c) und Andés (11.6).

Allen Beteiligten und besonders den Klassenbesten und den Preisträgern: Herzlichen Glückwunsch!

© 2022 Lw

Bonne chance für den Französisch-Vorlesewettbewerb 2022!

Die Gewinnerinnen des schulinternen Französisch- Vorlesewettbewerbs Frida (6. Klasse) und Laura (7. Klasse) nehmen am 3. Mai an der Endrunde teil, in der sie auf Schülerinnen und Schüler des IKG, FEG, Heisenberg-Gymnasium sowie der Gymnasien Süderelbe und Finkenwerder treffen werden.

Wir drücken ihnen fest die Daumen und wünschen viel Glück!

© 2022 Kr

Making of „Hamburg Song“ 2 – Abendshooting

Hier weitere Impressionen vom zweiten Drehtag des WP3 Kurs Media in Hamburg. Diesmal war ein Abendshooting auf dem Programm.

Vielen Dank an „What’s Up Studio2 und den Förderverein unserer Schule, die uns sehr großzügig unterstützen!

© 2022 Re

Making of „Hamburg“ – Dreharbeiten des WP3-Kurs Media

Am Samstag, den 09. April hatten wir unseren ersten Drehtag für unser Musikvideoclip zum Lied „Hamburg“. 12 Schüler*innen vom WP3 Kurs „Media“ unter professioneller Anleitung von Neil und Annette Quinton vom What’s Up Studio aus Pinneberg trotzten dem kalten Wind an den Landungsbrücken und drehten die ersten Szenen. Hier kleine Impressionen von dieser Aktion.

© 2022 Re

LEO LEO – Der Spanisch-Vorlesewettbewerb 2022

Im Frühjahr 2022 nahmen die beiden Spanischklassen des siebten Jahrgangs am Vorlesewettbewerb des Instituto Cervantes und des LI Hamburg teil. Unter allen teilnehmenden Vorleserinnen und Vorlesern, die in ihren Textvorträgen in unterschiedliche Rollen schlüpfen mussten, hat die Jury Paul aus der 7c zum Schulsieger gekürt.

Paul wird das AvH am 22. April im Hamburg-Entscheid vertreten.

¡Mucha suerte!

© 2022 Kl

Das AvH setzt ein Zeichen für den Frieden

Eigentlich lag der typische Geruch von Regen in der Luft, als sich einige Schülerinnen und Schüler des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Hamburg in ihrer Mittagspause am Dienstag, den 5. April 2022, auf dem Innenhof versammelten. Von ihrem Plan wollten sie sich von dem bisschen Regen auf keinen Fall abbringen lassen. Nach und nach wuchs die Menge an, immer mehr Schülerinnen und Schüler trudelten ein. Das Ganze war die Idee eines Schülers aus der 5. Klasse. Mit Hilfe seiner Lehrerin Frau Kuschel wurde seine Idee wahr: Das AvH setzt auf dem Schulhof ein eindeutiges Zeichen für den Frieden. Das ist ein Zeichen, das man überall auf der Welt versteht.
Herr Groth sorgte vom Balkon aus für ein bisschen Ordnung und machte ein Foto der Kinder.
Die ganze Aktion fand statt, um ein Zeichen für den Frieden und gegen den derzeit wütenden Krieg in der Ukraine zu setzten.

© 2022 Marisa, Marlena, Niklas (Kl. 10)

Wie finden die Schüler/innen am AvH die Aktion? – Meinungen zum Peace-Zeichen?

„Es war cool, dass die Schule so etwas organisiert hat. Vor allem, da viele Schüler in den IVK-Klassen aus der Ukraine kommen. Es ist auch gut, dass die Schule sich für sowas einsetzt.“ (H.N.)

„Ich fand es gut, dass wir das machen, weil es ein Zeichen des Friedens ist.“ (Mara, 9a)

„Es war eine gute Idee und Aktion. Es war auch sehr sozial und es fühlte sich gut an, einen Teil dazu beizutragen.“ (Leni und Anna, 7a)

„Es war gut, dass wir so ein Zeichen setzen.“ (Sarah, 7b)

„Ich finde, man hätte es früher machen können, weil der Krieg schon fünf Wochen andauert.“ (Luca, 10c)

„Es war gut und sehr schön, vor allem haben sich viele daran beteiligt. Das Statement dahinter war sehr wichtig. Und es war gut organisiert.“ (Nils, 7b)

„Es war gut, dass viele da waren um etwas für den Frieden und gegen den Krieg zu tun.“ (Merwo, 7b)

„Es bringt wahrscheinlich nicht viel, aber es war ein gutes Zeichen.“ (Bennett, 9c)

„Es war ein wichtiges sichtbares Zeichen. Solche Zeichen sind wichtig, damit auch viele andere Länder und Leute sehen können, dass wir die Ukraine unterstützen.“ (Frau Seiler)

© 2022 Interviews geführt von Jana, Leonie, Marien (Kl. 9)

Die Geschichte des Peace-Zeichens – woher kommt das Zeichen überhaupt?

Das allseits bekannte „Peace“-Zeichen wurde erstmals im Jahr 1958 bei einem Protestmarsch für die atomare Abrüstung Englands genutzt. Entworfen wurde das Zeichen vom Grafikdesigner und Künstler Gerald Holtom. Erst wird das Peace-Zeichen nur als Zeichen für die Anti-Atom-Aufrüstung genutzt. Nachdem das Peace-Zeichen es über den Atlantik geschafft hatte, wurde es aber z.B. auch benutzt, um bei Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg zu protestieren. Es wurde z.B. auch nach den Anschlägen in Paris benutzt, weil die Linien im Kreis des Zeichens dem Eifelturm ähneln. Seitdem wird das Zeichen auch auf Taschen, Tassen, Schmuck etc. gedruckt.

Quelle: https://www.welt.de/geschichte/article173807717/Peace-Zeichen-So-entstand-das-beruehmteste-Protestsymbol-der-Welt.html

© 2022 Vincent, Tim (Kl. 9)

Verschiedene Friedenszeichen – Welche ähnlichen Zeichen kennt man noch in anderen Regionen der Welt?

Weiße Tauben

Im alten Japan symbolisierte die Taube, die ein Schwert trug, das Ende des Krieges. Zudem machte Pablo Picasso die Taube zu einem modernen Symbol des Friedens. Außerdem findet man die Taube auch als Symbol der Friedensbewegung.

Der Olivenzweig

Der Olivenzweig galt früher als eines der Attribute von Eirene, der griechischen Göttin des Friedens.

Das V-Handzeichen

Dieses Handzeichen wurde in Deutschland während des Zweiten Weltkrieges verwendet – als Symbol der Kameradschaft und Stärke. 1960 nahmen in den USA die Anti-Vietnamkriegs-Aktivisten das Zeichen als Symbol des Friedens gegen den Krieg an.

Quelle: https://king-bandana.de/blogs/bandana-tuch/frieden-symbol

© 2022 Zara, Lina (beide Kl.9)

Wir haben einen Schulsieger!

v.l. Joris 9c (Platz 2), Malis 8a (Platz 1), Luca 10c (Platz 3)

Jährlich treten bei uns alle 7. bis 10. Klassen beim Geo-Wettbewerb DIERCKE WISSEN an, um ihr geographisches Allgemeinwissen auf die Probe zu stellen.

In der ersten Runde schreiben allen Klassen einen Test und ermitteln so die jeweiligen Klassensieger. Bereits diese Runde ist nicht leicht und es rauchen die Köpfe…

Im weiteren Verlauf des Wettbewerbes treffen sich alle Klassenbesten zu einem weiteren Test, aus dem den Schulsieger hervorgeht. Hier steigt nun auch noch einmal der Ehrgeiz, wenn die 15 besten der Schule aufeinander treffen.

Klassensieger

Den Schulsieg 2022 konnte Malis (8a) sehr deutlich für sich entscheiden. Wir gratulieren zu seinem grandiosen Ergebnis und drücken fest die Daumen für die nächste Runde auf der Landesebene Hamburg!

© 2022 Bf

Die 7c und 7d entern den Harburger Binnenhafen!

Bei strahlendem Sonnenschein wurden die beiden Klassen am Bootshaus im Lotsekai zu ihrem ersten Rudertermin vom Trainergespann Uwe B. und Nicole D. des Vereins SV GW-Harburg empfangen.

Nach einer kurzen theoretischen Einweisung konnten bei fast sommerlichen Temperaturen die ersten Rudererfahrungen gesammelt werden. So kann es definitiv weitergehen!

© 2022 Bu