Archiv der Kategorie: Allgemein

Plakatwettbewerb der Hamburger Verkehrspolizei

Im letzten Jahr sind bundesweit 27 000 Kinder bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Der Hamburger Plakatwettbewerb der Hamburger Verkehrspolizei ist eine Möglichkeit die Verkehrswelt durch Kinderaugen zu sehen und die Kinder entwickeln bei diesem Wettbewerb, den es übrigens seit 1966 gibt, auf künstlerische Art und Weise ein Gefahrenbewusstsein.

Beim diesjährigen 52. Plakatwettbewerb nahmen 35 Schulen mit mehr als 600 Schülern teil.

Am 18.6. fand die diesjährige Preisübergabe in der Laeiszhalle statt.
Ulf Schröder Leiter der Verkersdirektion, Dr. Michael Just, BSB Amt für Bildung sind Schirmherren des Wettbewerbs und überreichten unter großem Jubel Urkunden und Preisgelder.

18.06.18 – Die Klasse 6b vor der Hamburger Laeizhalle

Die gesamte Klasse 6b nahm in diesem Jahr erneut am Wettbewerb teil. Annabell, Sophie, Vanessa, Liana, Julina, Nina, Rafaelia, Michélle, Christine und Lea wurden auf die große Bühne der Laeiszhalle gerufen. Ihre Plakate wurden jeweils riesengroß im Saal auf einer Leinwand projiziert.
Unter lautem Applaus wurde die Gemeinschaftsarbeit von Christine und Lea als Siegerplakat in der Altersgruppe gekürt.

Doch es wurde noch besser! Am Ende der Veranstaltung wurde das Plakat auch als Gesamtsieger des gesamten Wettbewerbs gekürt. Das bescherte Lea und Christine einen hohen Geldgewinn, einen Auftritt im Fernsehen auf NDR und einen Bericht im Hamburger Abendblatt. Ihr Plakat wird nun ein Jahr lang im öffentlichen Raum zu sehen sein. Eine tolle Leistung! Glückwunsch!!!!

© 2018 Hy

Bilanz- und Strategiekonferenz 2018

Am 18.6. fand von 12 – 16.30 die alljährliche Bilanz- und Strategiekonferenz statt. In diesem Jahr war sie besonders interessant, da das Kollegium über die Ergebnisse der Schulinspektion informiert wurde. Im Anschluss arbeitete das gesamte Kollegium an den Ziel und Vorhaben des kommenden Schuljahres.


Alle Schülerinnen und Schüler und die Elternschaft werden nach den Sommerferien über die Ergebnisse informiert.

Unser Sommerkonzert der 6. Klassen

Am Donnerstag, den 07.06.18 sind alle 6.Klassen mit ihren Musikkursen in der Pausenhalle unserer Schule aufgetreten! Unser Keyboardkurs eröffnete das Konzert, darauf folgten die Streicher, die Holz- und Blechbläser und die Gitarren. Der Chor beendete unser einstündiges Abschlusskonzert. Dieser wurde nicht nur von den 6-Klässlern vertreten, sondern auch die 5.Klassen und der WP3-Kurs waren dabei.

Uns haben die Stücke „Fluch der Karibik“ von den Streichern und „Die Moldau“ von unserem Kurs am besten gefallen. Die größte Schwierigkeit lag darin, dass alle in diesem einen Moment auf der Bühne den Takt halten und die unterschiedlichen Stimmen gut zusammen klingen. Außerdem war es gar nicht so leicht diese Herausforderung auch noch vor einem so großen Publikum zu meistern.

Es ist uns zum Glück gelungen, was auch in der Rede der Schulleiterin Frau Hansen deutlich wurde, denn sie hat uns gelobt und gesagt, dass sie es toll findet, wie viel wir in zwei Jahren Musikunterricht gelernt haben. Insgesamt war es eine tolle Stimmung und es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht!

© 2018 Sandrina (6b) und Leonora (6c)

Diercke WISSEN 2018

von links: Luca (6a, „Junioren“ Platz 2), Felix (9a, Schulsieger), Elias (6b, „Junioren“ Platz 1), Anuj (5a, „Junioren“ Platz 3)

Diercke WISSEN ist mit über 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland.

Alle Klassen haben daran teilgenommen. Im ersten Durchlauf wurden die Klassensieger ermittelt. Bei den „Junioren“ (Jahrgangsstufen 5 und 6) wurden die drei besten Ergebnisse zusätzlich geehrt. Alle Klassensieger der Jahrgänge 7-10 haben in einem zweiten Durchgang um den Schulsieg gekämpft. Felix (9a) hat sich durchgesetzt. Als Schulsieger war er beim Hamburg weiten Wettbewerb unter den besten zehn.

© 2018 Bf

CityKidsTriathlon 2018

Am Freitag den 15.06.2018 machte sich ein durch Sommergrippe leicht dezimiertes Team des AvH zum Stadtpark.

15.06.18 – CityKidsTriathlon 2018 – Das AvH beim Triathlon im Stadtpark

Bei optimalen äußeren Bedingungen konnte auch der Schienenersatzverkehr des HVV die Räder nicht vom Start fernhalten.
Vor Ort hatte Herr Schilling die Startunterlagen besorgt und zeigte den Schülern den Startbereich und dss Gelände. Nachdem sich die Starter einen Überblick über die Strecke und die Wechselzonen gemacht hatten, wurde sich auf den Start vorbereitet.

15.06.18 – CityKidsTriathlon 2018 – Linus beim Wettkampf

Die Räder und Wechselsachen wurden in Wechselzone 1 deponiert. Danach ging es zum Start der 200m-Schwimmstrecke, die anstrengender werden sollte als befürchtet. Der 1.Wechsel aufs Rad wurde im hinteren Mittelfeld durchgeführt und dann auf der 8km-Radstrecke (4 Runden) versucht Tempo zu machen. Der 2.Wechsel und die Beiden gingen auf die abschließende 2km-Laufrunde. Im Ziel angekommen waren Linus K. und Oliver S. aus der 10c ziemlich kaputt nach drei anstrengenden Disziplinen, aber auch froh über die vollbrachte Leistung.

15.06.18 – CityKidsTriathlon 2018 – Oliver beim Wettkampf

Im nächsten Jahr versuchen wir wieder einige Staffeln mehr und Einzelstarter an den Start zu schicken denn dieser Wettkampf ist einmalig in Hamburg und top organisiert! Die Chance auf einen so schülerfreundlichen Wettkampf (Triathlon) hat man nicht so oft!!!

© 2018 Shi

Schoolkinner leest Platt – Endausscheid

Dat is mehrst een Wunner ween bi den Wettstriet „Schoolkinner leest Platt“ utricht vun den Vereen“ Plattdüütsch leevt“ e.V. und dat Hamborger Schoolamt. All use Deerns tosamen hebbt den eersten Platz in jemehr Öllersklass holt! Aber bevor ji ophört to leesen, schreev ik lever op Hochdüütsch wieder!

Am 14.6.2018 fand der diesjährige Endausscheid des Vorlesewettbewerbs „ Schoolkinner leest Platt“ statt, den es seit 40 Jahren in Hamburg gibt. Auch in diesem Jahr war unsere Schule in allen Altersklassen im Endausscheid vertreten, was an sich schon eine Besonderheit ist. Aber es kommt noch besser….

Mathilda, Sophie, Annika und Johanna traten für das Alexander-von Humboldt- Gymnasium an. Alle sind „ole Hosen“ bei den plattdeutschen Lesewettbewerben. Mit Nervenstärke und großem Spaß an der plattdeutschen Sprache überzeugten die „Deerns“ die Jury. Sophie (Klasse 6), Annika (Klasse 8) und Johanna (S2) erstritten in der jeweiligen Altersgruppe jeweils den ersten Platz. Ich vermute, dass es das in der vierzigjährigen Geschichte des Wettbewerbs noch nicht gegeben hat!? Glückwunsch!!!!

© 2018 Hy

Regios 2018

Am Donnerstag 14.6. machten sich trotz Schulfrei wegen des mündlichen Abiturs 10 Schülerinnen und Schüler zum Sportplatz Opferberg auf den Weg um in Begleitung von Herrn Schilling an den Regionalmeisterschaften Leichtathletik teilzunehmen.

14.06.18 – Unsere Medaillengewinner bei den Regios

Bei tollem Wetter und insgesamt sehr guten Bedingungen erzielte das AvH mehrere Topleistungen!
Um 8 Uhr erschienen die ersten Sportler am Platz und es wurde bis nach 13 Uhr um jede Sekunde und jeden Zentimeter gekämpft. Die Nervosität wurde versucht zu überspielen und dann half sie vielleicht doch um npch ein bisschen besser zu sein! Für alle Teilnehmer eine intensive und zum Teil auch neue Erfahrung, sie einen aber auf jeden Fall wachsen lässt.
Wir wurden 3x Regionalmeister, 2x Vizemeister und 3x Dritter und erzielten noch weitere tolle persönliche Leistungen.
Im Weitsprung der Mädchen (W14) erreichten wir sogar ein komplettes AvH-Podium mit Laura, Alexia und Catharina (s. Bild 1).

Ergebnisse (Top 3)

1. Platz:

Laura (W14) Weitsprung
Laura (W14) 800m
Ole (M14) Kugelstoßen

2. Platz:

Viktoria (W15) 100m
Alexia (W14) Weitsprung

3. Platz:

Matti (M14) Weitsprung
Catharina (W14) Weitsprung
Luca (M15) Weitsprung

14.06.18 – AvH in Aktion bei den Regios

Insgesamt also ein erfolgreicher und schöner Leichtathletik-Tag für das AvH und wir freuen uns darüber, dass sich insgesamt 5 Schülerinnen und Schüler für die Hamburger Meisterschaften am 29. August auf der Jahn-Kampfbahn im Stadtpark qualifiziert haben!

Herzlichen Glückwunsch an Laura, Ole, Viktoria, Matti und Merle

14.06.18 – Alexander von Humboldt bei den Regios

  © 2019 Shi

Mitmenschen – Theaterpräsentation der Klasse 6a

Am Donnerstag, den 7. Juni 2018 führte die Klasse 6a ein Theaterstück unter dem Motto „Mitmenschen: miteinander – gegeneinander – zusammen“ auf. Das Stück begann mit einer gemeinsamen Szene. Dabei lotsten sich Schülerinnen und Schüler mit erhobenen Händen zu langsamer Musik durch den Raum. Nach einem lauten Applaus begannen einzelne Gruppen zu spielen.

In allen Szenen ging es um das Verhältnis zwischen Schülern und Schülern oder Schülern und Lehrern, wie diese sich im Schulalltag verstehen bzw. nicht verstehen. Streit, Mobbing und andere Konflikte waren ein großes Thema. Trotzdem kam es auch zu Versöhnungen. In einer Szene ging es z. B. um eine Lehrerin, die kein Deutsch konnte und die Schüler ungerecht behandelt hat und es gab eine fiese Mobbingclique. In einer Szene wurde überhaupt nicht gesprochen.Wir haben uns die kleinen Szenen selbst erarbeitet und hatten immer viel Spaß beim Üben. Am Schluss stand eine Zeitlupenschlägerei, die in einen gemeinsamen Freeze mit einem versöhnenden Handschlag mündete.

Am Tag der Aufführung waren alle sehr aufgeregt.Als wir unter uns geübt hatten, war es für uns nicht peinlich, aber vor den Eltern war es ganz anders; wir waren ein bisschen schüchtern. Aber ein Vorteil war, dass wir während der Auffühung nicht gelacht haben oder sonstwie aus der Rolle gefallen sind. Im Raum herrschte eine große Hitze, doch wir konnten uns trotzdem konzentrieren. Insgesamt war es eine gelungene Aufführung. Die Rückmeldung der Eltern bzw. Zuschauer waren positiv, dieses zeigte sich durch einen nicht zu kurz geratenen Applaus; da waren wir alle ziemlich erleichtet. Das Publikum war begeistert von der Kreativität von uns Schülern und uns gefiel es auch. Jeder hat sich viel Mühe gegeben und konnte seinen Text gut.Diese Aufführung gelang nur durch gute Teamarbeit in den jeweiligen Gruppen und der Mithilfe des Theaterlehrers Herrn Trost.

© 2018 Ein gemeinsamer Text aus den Rückmeldungen
aller Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a