Alle Beiträge von avh

Umweltpreis der NUE für das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Abgebildete Personen: v.l. Dagmar Bergholter (Projektleiterin), Andreas Flade (stellvertr. Vorsitzender des Stiftungsrates NUE), Bernhard Riggers (Vorstandsvorsitzender der NUE), Christa Grimm (Projektleiterin), Sabine Hansen (Schulleiterin, Alexander-von-Humboldt-Gymnasium)

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) erhält das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium für seine erfolgreiche und nachhaltige Umweltarbeit, insbesondere für das Projekt „Lebendige Engelbek“ (Renaturierung eines Baches) den mit 4000 Euro dotierten Umweltpreis Hamburg 2019.

In den 20 Jahren ihrer Tätigkeit hat die NUE 4000 Projekte gefördert. Unter diesen gab es nun für je drei Preisträger in den Bereichen Umwelt und Entwicklung.

In der Feierstunde im Schloß Willigrad am Schweriner See wurde das Projekt in Anwesenheit des Ministers für Landwirtschaft und Umwelt, Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus und einer Videobotschaft des Hamburger Senators für Umwelt und Energie, Jens Kerstan, vom Laudator Andreas Flade, stellvertr. Vorsitzender des Stiftungsrates NUE, in seiner Bedeutung für die schulische Umweltbildung hervorgehoben.

Die Schulgemeinschaft freut sich sehr über die Wertschätzung ihrer Projektarbeit, die im Unterricht implementiert ist. Der Bach ist an vielen Stellen wieder in seinen naturnahen Zustand zurückversetzt.

© 2019 Hs

Hamburger Meisterschaften Leichtathletik 2019

Am Mittwoch, den 21. August 2019 fanden die alljährlichen Hamburger Meisterschaften der Leichtathletik auf der Jahnkampfbahn im Stadtpark von Hamburg statt.

Bei strahlendem Sonnenschein traten vier Schülerinnen des AvHs im Laufen, Springen und Werfen gegen die besten Hamburger Schülerinnen an. Angel (50m und Weitsprung), Calista (Weitsprung) und Lina (Ballwurf) scheiterten alle nur sehr knapp an den Finalwettkämpfen. Kopf hoch! Es waren Eure ersten Meisterschaften und teilweise verhinderten vielleicht nur die Nerven eine bessere Leistung und evtl. sogar eine Medaille. Nächstes Jahr starten wir einen neuen Versuch!

Viktoria erreichte als Harburger Regionalmeisterin im 100m-Finale der Mädchen unter 18 einen hervorragenden 3.Platz und ging mit der Bronzemedaille nach Hause. Glückwunsch!

Bei den Bundesjungendspielen im September startet nun bereits die nächste Qualirunde für die Regios im Juni in Harburg! Nur die Besten des AvHs werden dann für den Regionalausscheid nominiert. Also strengt Euch an!

© 2019 Shi

Das AvH ehrt zum ersten Mal in eigener Halle

92 Abiturientinnen und Abiturienten bekamen in einem festlichen Rahmen das Abiturzeugnis überreicht. Zum ersten Mal fand die Abiturentlassungsfeier in der eigenen Halle, der „Arena“ statt. Diese ist erst seit einem halben Jahr fertig gestellt und wird im laufenden Betrieb als Mensa genutzt.

Mit Hilfe des Technik-Teams unter Leitung von Jonas konnte erst kurz zuvor dafür gesorgt werden, dass Ton und vor allem Licht funktionierte. Doch als dann die Abiturientinnen und Abiturienten von der höheren Etage in den Saal einzogen, war dies ein großartiger Auftakt.

Für eine musikalische Rahmenbegleitung sorgten die Schulbands The Squirrels unter Leitung von Herrn Wollnik und Humm Boldt unter Leitung von Herrn Tewes.

Die Schulleiterin Frau Hansen wünschte in ihrer Rede den Absolventinnen und Absolventen viel „fortune“ für die Zukunft, während die Schülerreden von Victoria und Justin einen Rückblick auf die Schulzeit mit all ihren Höhen und Tiefen warfen.

In der Lehrerrede verglichen Herr Röhrig und Herr Zirngast den krönenden Abschluss der Schullaufbahn mit dem Bau eines individuellen Hauses der Bildung und stellten allegorische Beziehungen zu den Neubauten des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums her.

Im Ganzen eine gelungene Veranstaltung und zum ersten Mal in der eigenen Halle.

© 2019 Zi

Sieger vom Alexander-Humboldt-Gymnasium beim Plakatwettbewerb Verkehrspolizei Hamburg e.V.

In diesem Jahr hat die 5b beim Plakatwettbewerb der Hamburger Verkehrspolizei teilgenommen. Auch Lea und Christine, die im letzten Jahr mit ihrem Plakat den ersten Platz beim Plakatwettbewerb belegt haben, verteidigten ihren Erfolg, obwohl auf ihrem Stundenplan in der 7. Klasse gar kein Kunstunterricht stand.

Am 18.6. fand die diesjährige Siegerehrung im Ernst-Deutsch-Theater statt, doch sowohl die 5. als auch die 7. Klassen konnten aufgrund von Klassenfahrten nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Deshalb erhielten wir auf schriftlichem Weg die tolle Nachricht, dass Christine und Lea in ihrer Altersklasse Kategoriesieger geworden sind und insgesamt den 2. Platz belegen konnten. Eine irre Leistung!

In der 5b sind Calista und Dominika Kategoriesieger der 5. Klassen geworden, aber auch Anguau und Emma, Nam Anh und Jonathan, Yousra und Nele, Aida und Denisa haben mit ihren in Partnerarbeit entstandenen Plakaten Preise gewinnen können und Rika mit einer Einzelarbeit.

Herzlicher Glückwunsch an alle!

© 2019 Hy

Berufswahl-Siegel

Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium darf weiterhin das Berufswahl-Siegel tragen! Am 17.06.2019 wurde uns das neugestaltete Siegel in einer feierlichen Zeremonie überreicht.

Das AvH ist eine von lediglich fünf Schulen hamburgweit, die dieses Siegel seit Beginn der Vergabe im Jahr 2004 (damals unter dem Titel: Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung) trägt. Nach einem aufwendigen Rezertifizierungsprozess mit einer umfangreichen schriftlichen Dokumentation unserer Maßnahmen und einem eintägigen Audit an unserer Schule durch zwei externe Juroren haben wir die hohe Qualität der Berufs- und Studienorientierung am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium wieder unter Beweis gestellt und tragen das Siegel weiterhin mit Stolz.

Robert Groth
Koordinator für Berufs- und Studienorientierung

Instrumentelle analytische Chemie – Zusammenarbeit des Profils 6 mit der Beruflichen Schule für Chemieberufe

Arbeitsmethoden eines professionellen Chemielabors können von einer allgemeinbildenden Schule nicht abgebildet werden. Dafür fehlen Einsatzmöglichkeiten und Manpower, Geld und Gelegenheiten. Die Methoden der instrumentellen Chemie bleiben daher im Oberstufenunterricht normalerweise reine Theorie. Dazu notwendige Geräte wie Photometer oder AAS, HPLC oder GC haben nicht nur kryptische Abkürzungen, sondern bieten auch spannende Möglichkeiten z.B. die Zusammensetzung von Benzin oder den Gehalt von Koffein in Cola zu bestimmen.

Um unseren Profilschülern trotz fehlenden Gerätschaften diese Analysenmethoden zu erläutern und ausprobieren zu lassen, haben wir am AvH in diesem Schuljahr mit der Berufsschule für Chemie, Biologie, Pharmazie und Agrarwirtschaft zusammengearbeitet.
Am Dienstag, den 11.06. und am Montag den 17.06. konnten die Schüler des Profils 6 effizient experimentieren und spannende Fragestellungen untersuchen. Mit Hilfe einer photometrischen Untersuchung kann der Gehalt an Kupferionen in einer Wasserprobe aus alten Kupferleitungen bestimmt werden. Mit Hilfe der AAS (ausgeschrieben: Atomabsorptionsspektroskopie – wie gut, dass es Abkürzungen gibt) kann man den Gehalt an Mineralstoffen im Mineralwasser bestimmen und vergleichen.

Die im praktischen Arbeiten sehr versierten Schüler des Profil 6 waren von diesen Methoden und den sich ergebenden Möglichkeiten sehr beeindruckt. Manche konnten sich eine Ausbildung an der Beruflichen Schule nach dem Abitur vorstellen, für andere war es einfach ein kleiner Einblick in aktuelle Methoden der chemischen Analyse.

Wir hoffen, diese Kooperation intensivieren zu können und nächstes Jahr wieder einen Besuch mit dem Chemie Kurs machen zu können.

© 2019 Gm/Lw

Sommerkonzert des Marmstorfer Schülerorchesters

Am Sonnabend, dem 15. Juni 2019 gibt das Marmstorfer Schülerorchester, in dem fast 50 Musiker und Musikerinnen vieler Harburger Schulen und Studenten aktiv sind, sein traditionelles großes Sommerkonzert in der Aula der Grundschule Marmstorf, Ernst-Bergeest-Weg 54. Viele Musiker und Musikerinnen vom AvH, die im MSO spielen, freuen sich über zahlreiche Fans.

Ebenso vielfältig, wie die Musiker von ihrer Altersstruktur sind, ist auch das Repertoire, das sie für das diesjährige Konzert einstudiert haben. Das Orchester präsentiert sich an diesem Abend in seiner großen musikalischen Vielseitigkeit: Klassik, Pop, Musicalquerschnitte, Latin , Dixieland und Swing stehen auf dem sehr abwechslungsreichen Programm. So werden die „Ungarische Tänze“ vom Hamburger Komponisten Johannes Brahms und Solokonzertstücke für Flöte, Klarinette, Tuba und Posaunen erklingen. Leonard Bernsteins „West-Side Story“ und Dave Brubecks „Take Five“ sowie Evergreens von Glenn Miller runden das Programm ab.

Auch das Junge Orchester Marmstorf, das seit Jahren die Basis für die Förderung des musikalischen Nachwuchses ist, wird dabei sein. Zudem spielt die Marmstorfer Big Band Funky Hats schwungvollen Jazz und Funk. Zuletzt begeisterten sie ihr Publikum Ende Mai 2019 im Stellwerk bei der Veranstaltung „Harburg Swingt“.
Beginn ist um 18.00 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr, der Eintritt beträgt 5 €. Eintrittskarten sind über die Orchesterleiter und das Büro der Grundschule Marmstorf zu beziehen. Telefon: 79014660

www.marmstorfer-schuelerorchester.hamburg

Claudia Sommerfeld