Auszeichnungen zur Nachhaltigkeit

Logo Nachhaltigkeit lernen

Wir wollen mit unserem Denken und Handeln in unserer Schule einen aktiven Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung der Lebenssituation jetziger und zukünftiger Generationen leisten. Durch zahlreiche Projekte wirken wir an einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Entwicklung auf ökologischem, ökonomischem und sozialem Gebiet mit. Das AvH ist für dieses Engagement wiederholt zum offiziellen UN-Dekadenprojekt ernannt worden und führt seit nunmehr 1994 kontinuierlich die Auszeichnung als Umweltschule in Europa / Internationale Agenda21-Schule.

Logo Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21-Schule

Schülerinnen und Schüler, die zukünftig Wirtschaft, Politik und Kultur mitgestalten sollen, werden vor zunehmend schwierigeren Aufgaben stehen. Herausforderungen wie die Globalisierung, die Klimaveränderung, die sozialen Verhältnisse vor der eigenen Haustür und weltweit erfordern Kompetenzen wie vorausschauendes und interdisziplinäres Denken und Handeln, kooperatives und soziales Lernen, die Fähigkeit zu selbständiger Arbeit und die Umsetzung von Mitbestimmung und Mitgestaltung.

Das Programm „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21 Schule“ der europäischen Umweltbildungsstiftung (FEE) zielt auf die Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Schulen können die begehrte Auszeichnung für ein Jahr erhalten, wenn sie innerhalb der Projektzeit ein selbstentwickeltes Konzept zur Verbesserung ihrer Umweltverträglichkeit erfolgreich umsetzen konnten.

Um als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet zu werden, müssen besondere vorgegebene Kriterien erfüllt werden. Die Auszeichnung als Offizielles Dekade-Projekt erfolgt immer für zwei Jahre. Um erneut ausgezeichnet zu werden, muss nachgewiesen werden, dass im Vergleich zur Erstbewerbung eine Weiterentwicklung des Projektes erfolgt ist.

© 2013 MP