Berufs- und Studienorientierung am AvH

Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium wurde am 11.07.2016 erneut für seine vorbildliche Berufs- und Studienorientierung ausgezeichnet. Unsere Schule erhält mit dem Qualitätssiegel „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“ eine Auszeichnung, die sie seit Einführung des Siegels 2004 durchgehend trägt. Mit dieser Leistung gehören wir zu einer sehr kleinen Gruppe von Schulen, darunter lediglich fünf Gymnasien, denen dies dauerhaft gelang. Nach einem erfolgreichen Rezertifizierungsprozess dürfen wir das Siegel wie 2007, 2010 und 2013 weiterhin führen.

Das Siegel „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“ wurde 2016 an zwei Hamburger Schulen neu vergeben. Vierzehn Schulen haben sich erfolgreich der Rezertifizierung gestellt. An allen ausgezeichneten Schulen werden die Arbeitskräfte von morgen nach Meinung der Jury besonders zielorientiert auf das Berufsleben vorbereitet. Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium wird für sein besonderes Engagement bei der Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf das Berufsleben prämiert und zertifiziert. Hier einzelne Aktivitäten der Schule und Besonderheiten zum Konzept darstellen]Für die Auszeichnung hat sich die Schule einem umfangreichen Prüfverfahren gestellt. Neben einer schriftlichen Darstellung des Konzepts und seiner Umsetzung standen Schulleitung, Kollegium und Schülerinnen und Schüler der externen Jury Rede und Antwort. Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium konnte hierbei erneut seine Qualität in diesem Bereich unter Beweis stellen.

Das Qualitätssiegel „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“ wird durch eine Gemeinschaftsinitiative verliehen, der die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT, die Behörde für Schule und Berufsbildung, die Behörde für Wirtschaft und Arbeit sowie die Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit u. Verbraucherschutz angehören.

Die Berufs- und Studienorientierung ist in Hamburg kein Schulfach, sie wird vielmehr als fächerübergreifendes Aufgabengebiet der Schule angesehen.

Wir am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium arbeiten nachhaltig an dieser Aufgabe.

Wir klären mit unseren Schülerinnen und Schülern, wo ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken liegen.
Wir finden gemeinsam heraus, welche Ziele sie haben und wie sie diese erreichen.
Wir helfen ihnen dabei, den Übergang in die Arbeitswelt erfolgreich zu gestalten.

Hierzu nehmen unsere Schülerinnen und Schüler an einer Vielzahl von Maßnahmen teil, die bereits in Jahrgang sechs starten. Eine Übersicht der Maßnahmen finden Sie auf der folgenden Seite, genauere Beschreibungen und Materialien zum Download schließen sich an. Schauen Sie sich bitte gern um und lassen Sie sich von unserem Konzept überzeugen.

© 2019 Robert Groth
Beauftragter für Berufs- und Studienorientierung

GEGENWART VERSTEHEN – ZUKUNFT GESTALTEN