Nominierung für den Deutschen Schulpreis 2012

Logo Der Deutsche Schulpreis - Nominierung

Die Nominierung für den Deutschen Schulpreis 2012 erhielten wir, weil u.a. in unserem Gymnasium das selbstorganisierte , problemlösende Lernen und der respektvolle Umgang miteinander im Vordergrund stehen.

„Seit 2006 zeichnen die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung herausragende Schulen mit dem Deutschen Schulpreis aus. Medienpartner sind der stern und die ARD. Grundlage des Deutschen Schulpreises ist ein umfassendes Bildungsverständnis. Dabei orientiert sich die Jury an sechs Qualitätsbereichen: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution. Um die Innovationskraft der Preisträger für die Schulentwicklung in Deutschland zu nutzen, gehören die ausgezeichneten Schulen für drei Jahre der Akademie des Deutschen Schulpreises an.
Mit innovativen Bildungskonzepten motivieren sie ihre Schüler, geben Perspektiven und zeigen damit, welch ausgezeichnete Schulen es in Deutschland gibt. Die TOP 20 werden von der Jury aus 122 Bewerbungen ausgewählt.“

(aus der Pressemitteilung des Deutschen Schulpreises vom 14.11.12)

Ab Januar wurden die Schulen von Juryteams besucht und begutachtet. Dazu wurden Gespräche mit Schulleitung, Lehrern, Schülern und Eltern geführt, Unterrichtseinheiten und Projekte besucht. Im Anschluss nominierte die Jury Ende März 2012 bis zu 15 Schulen für den Deutschen Schulpreis 2012.

Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasiumnahm gehörte mit zu den 15 nominierten Schulen deutschlandweit und nahm mit Vertretungen aus Schulleitung, Schülern und Lehrern an der feierlichen Preisverleihung Mitte Juni in Berlin teil.

© 2013 MP