Eine Geschichte so aktuell wie nie!

Ich hasse Bücher. Eigentlich. Und ich mag es erst recht nicht, wenn man quasi dazu gezwungen wird, eins zu lesen, aber dieses Buch veränderte meine Meinung sofort. Es heißt „Die Zeit der Wunder“ und wurde von Anne-Laure Bondeux geschrieben. In dem Buch geht es um einen kleinen Jungen, der vor dem Krieg flieht und seine wahre Geschichte die ganze Zeit nicht wusste, aber sie immer wissen wollte. Er wusste gar nichts! Sein ganzes Leben bestand aus einer Lüge. Denn nur Gloria, seine „Begleiterin“, kannte die ganze Wahrheit, die sie ihm aber nicht erzählen wollte, da es besser für sie war, wenn er sie nicht wissen würde.

Ich finde das Buch sehr spannend und traurig, da mir am Ende erst alles klar wurde und ich es nicht erwartet hatte. Außerdem habe ich einen kleinen Einblick bekommen in die Sichtweise eines kleinen Flüchtlingsjungen, der vieles hinter sich lassen musst, vieles einstecken musste und viele Leute, die er in sein kleines warmes Herz geschlossen hatte, loslassen sollte.

Da der Krieg, der auch in dem Buch vorkommt, auch im Moment ein sehr großes Thema ist, würde ich es Lehrern empfehlen, die das dann gemeinsam mit ihren Schülern lesen, da ich es auch so kennen gelernt habe und ich Fragen mit meinem Lehrer klären konnte. Sonst hätte ich es nie gelesen. Jedenfalls nicht so.

© 2017 Vicky (Kl. 8)