Badezusatz Chicken Wings?

Wenn man sich auf YouTube begibt, braucht man gar nicht lang um auf den Trend ,,Baden in …´´ zu stoßen. Doch was mit harmlosen Videos wie Baden in Eiswürfeln begonnen hat, hat ein erhebliches Ausmaß genommen. Die Videos der Youtuber werden immer absurder mit Titeln wie ,,Baden in Brennnesseln´´ oder ,,Baden in Schleim´´.

Dem Ganzen die Krone aufgesetzt hat der Youtuber Miguel Pablo mit seinem Video ,,BADEN IN 50 KG CHICKEN WINGS !!!´´. Der Youtuber, welcher dafür bekannt ist, sinnlose Wörter, die sich in etwa so anhören wie ,,Mgähhhh´´, in seinen Videos zu rufen, ist auf die unfassbare Idee gekommen in zwei Buckets Chicken Wings zu baden. Er selbst findet diesen Missbrauch von Lebensmitteln angemessen, da er diese kurz vor Ladenschluss gekauft hat und sie ansonsten weggeworfen werden würden. Er ist sogar der Ansicht, damit etwas Gutes getan zu haben. Mit der traurigen Tatsache, dass er in toten Tieren badet, scheint er kein Problem zu haben.

Im Laufe des Videos stellt er sich häufig selbst die Frage: ,,Was mache ich hier?´´ Besonders missfällt mir dabei, dass er zum Schluss in das mit Chicken Wings angereicherte Badewasser uriniert, zudem während er noch drin liegt. Diese Art der Lebensmittelverschwendung empfinde ich als scheußlich, da Fleisch ein kostbares Lebensmittel ist, für das man dankbar sein sollte, da es einmal ein Lebewesen war und es sich viele Menschen auf der Welt nicht leisten können. Die Besonderheiten an diesem Video sind, dass der ,,Badezusatz´´ etwas ist, dass einmal gelebt hat, und dass zum Schluss in das Badewasser uriniert wurde. Diese Besonderheiten sind gleichzeitig auch die Gründe dafür, dass dieses Video mir besonders missfällt. Dieses Video würde ich niemandem weiterempfehlen, der der Verschwendung von Lebensmitteln kritisch gegenübersteht, dem Urinieren in Badewasser abgeneigt ist, Vegetarier/in ist und dem sinnlose Zwischenrufe, die entweder keinen Sinn ergeben oder Kraftausdrücke sind, missfallen.

© 2017 Amira (Kl. 9)