26.11.12 - Matthias Peters (Schulleiter), Thorsten Altenburg-Hack (Oberschulrat, Schulaufsicht und Schulberatung für Harburg), Thomas Oertel (Mitglied der Besuchsjury des Deutschen Schulpreises 2012)

Rückmeldung zur Nominierung zum Deutschen Schulpreis 2012

„Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium ist eine sehr gute Schule, die in den Kriterien Verantwortung und Schulleben Exzellenz aufweist. Das auffallendste Merkmal an der Schule ist das positive Lern- und Arbeitsklima, in dem niemand beschämt, gedemütigt oder abgewertet wird. Dies ist sicher ein wesentlicher Faktor, dass die Schüler Leistungen erreichen, die im Durchschnitt der Hamburger Gymnasien liegen und damit über den Leistungen, die nach dem Sozialindex zu erwarten wären.

Das Bemühen um jeden einzelnen Schüler und die Begleitung beim Übergang in eine andere Schulform ist beispielhaft. Ebenso die Form der Lernentwicklungsgespräche zwischen Klassenlehrer und Schüler im Beisein der Eltern.

Verantwortung für sich und andere zu übernehmen gelingt an dieser Schule in hervorragender Weise. Alle von Schule betroffenen sind in die Gestaltung der Schule und ihre Entwicklung einbezogen. Anhören, ernst nehmen und eigenverantwortlich handeln (lassen) ist an dieser Schule ein gelungener Ansatz und eine gute Basis für die weitere Entwicklung.“

Thomas Oertl, Mitglied der Besuchsjury, am 26.11.2012 in der schulöffentlichen Rückmeldung zur AvH-Nominierung zum Deutschen Schulpreis 2012