Ringen und Raufen - Collage

Bewegungsfeld: Kämpfen und Verteidigen

Beim Ringen und Raufen lernen die Schülerinnen und Schüler in jeder Doppeljahrgangsstufe (5/6, 7/8 und 9/10) Bewegungsaufgaben mit einem Gegner zu lösen und Bewegungen mit biomechanischen Regeln zu verknüpfen. Sie üben mit Sieg und Niederlage umzugehen, Regeln einzuhalten und fair miteinander umzugehen.

„Die Bewegungen innerhalb dieses Bewegungsfeldes werden bestimmt durch die unmittelbare körperliche Auseinandersetzung mit anderen. Dies ist sportlich geregelt und bei hoher emotionaler Beteiligung zugleich an beträchtliche Fähigkeiten zur Affektbeherrschung und –kanalisierung gebunden.“

(Bildungsplan Gymnasium, Sekundarstufe I, Sport, Hamburg, S. 20)

In verschiedenen Spielen auf Matten lernen die Schülerinnen und Schüler ihren Körper kennen und ihre Kraft einzuschätzen, indem sie sich mit verschiedenen Gegnern messen und verschiedene Techniken und Taktiken im Kampf einzusetzen.

© 2008-14 B/Shi