23.09.14 - Sportfest

Sport am AvH

Neben den klassischen Sportarten (Bewegungsfeldern) Leichtathletik, Turnen, Schwimmen und verschiedenen Sportspielen haben sich in den letzten Jahren natürlich auch die „neuen Bewegungsfelder“ „Gleiten, Rollen und Fahren“, „Ringen, Raufen – sich körperlich auseinandersetzen“, „Rhythmisches tänzerisches Gestalten und Inszenieren von Bewegung“ sowie „Anspannen, Entspannen und Kräftigen“ im Sportunterricht unserer Schule etabliert.

„Die Inhalte des Sportunterrichts werden in Bewegungsfeldern systematisiert. Der Begriff des Bewegungsfeldes umfasst Sportarten in ihren schulischen Ausformungen, weist aber auf Gestaltungsmöglichkeiten jenseits der Sportarten in dem jeweiligen Feld hin. Bewegungsfelder ermöglichen die Berücksichtigung von Veränderungen in der sport- und bewegungsbezogenen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler sowie sportartenunabhängige und – übergreifende Inhalte. Die Inhalte der Bewegungsfelder wiederum werden in den „quer“ zu ihnen liegenden Kompetenzbereichen und mit den didaktischen Grundsätzen verknüpft, um die im Sportunterricht gesetzten Aufgaben und Ziele zu erreichen.“

(Bildungsplan Gymnasium, Sekundarstufe I, Sport, Hamburg, S. 18)

„Die grundlegenden fachlichen Kompetenzen lassen sich analytisch in vier gleichwertige Kompetenzbereiche unterteilen, die sich teilweise gegenseitig bedingen:

  • Leisten und Üben,
  • Gestalten und Darstellen,
  • Erkunden und Wagen,
  • Wettkämpfen und Kooperieren.“

(Bildungsplan Gymnasium, Sekundarstufe I, Sport, Hamburg, S. 13 + 14)
Wir arbeiten insbesondere im Bereich Kooperieren mit verschiedenen Vereinen als Kooperationspartnern. So steht seit dem Schuljahr 2007/08 das Rudern (Gleiten, Fahren und Rollen) in der 7. Klasse fest auf dem Stundenplan. Auch unser Nachmittagsangebot im Bereich Sport wird in Kooperation mit Vereinen gestaltet.

Der Höhepunkt in jedem Schuljahr ist unser Sportfest (Bundesjugendspiele und Deutsches Sportabzeichen) in der Scharfschen Schlucht in Sinstorf, an dem die gesamte Schulgemeinschaft beteiligt ist.

© 2008-14 B/Shi