Begabungsförderung und Wettbewerbe

Flyer Fordern - Fördern - BegabungsförderungIm Alexander-von-Humboldt-Gymnasium gibt es seit langem eine gut entwickelte Wettbewerbskultur auf Schülerebene. So wurden in den letzten Jahren mehrere erfolgreiche Teilnahmen in den Fremdsprachenwettbewerben in Französisch, Latein und Englisch erreicht. Mehrfach wurden Theaterprojekte und Einzelbeiträge mit dem Bertini-Preis ausgezeichnet und es wurde an Projekten wie z.B. „Schüler machen Zeitung“ und Mathematikolympiaden mit Erfolg teilgenommen.

Seit dem Schuljahr 2009/2010 gibt es ein besonderes erweitertes Konzept zur Förderung der besonderen Begabungen. Dies dient zum einen natürlich dazu, die besonderen Talente und Begabungen rechtzeitig zu erkennen und gezielt zu fördern, zum anderen dazu, die positiven Resilienzen in der Klasse zu stärken und die Lern- und Leistungsbereitschaft in den Klassen zu unterstützen. Zudem kann somit verhindert werden, dass die sogenannten „Minderleister“, d.h. besonders begabte Schülerinnen und Schüler, die unter dem Niveau ihrer Leistungsfähigkeit bleiben, nicht frühzeitig die Freude am Lernen und an Herausforderungen verlieren.

Zum Konzept gehören zwei Bereiche, die in den letzten vier Jahren besonders weiterentwickelt wurden:

1.  Der Bereich der Förderung von Einzelbegabungen

Der Bereich der Förderung von Einzelbegabungen steht beim Konzept der Begabungsentwicklung besonders im Mittelpunkt. Durch besondere individuelle Angebote und Wettbewerbe sollen einzelne Schülerinnen und Schüler zu besonderen Einzelleistungen gemäß seiner/ihrer Interessen und Fähigkeiten angeregt werden.

  • Forderkurse im schulischen Bereich bereits in der Unterstufe, die vor fünf Jahren eingeführt wurden, hierzu gehören Forderkurse in Mathematik, Englisch und Deutsch (Kreativ schreiben), Plattdeutsch, Philosophieren mit Kindern.
  • Forderkurs Natex (naturwissenschaftliches Experimentieren) in der Unterstufe, der die Fortsetzung des Probex- Kurses (Probieren und Experimentieren) ist, der ebenfalls in unserer Schule für Viertklässler durchgeführt wird.
  • Forderkurse im Bereich Robotik (der Basis-Kurs RCX, und der Aufbaukurs NXT) in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg.
  • Begleitung bei besonderen Prüfungen wie Delf ( seit 2009) und Cambridge Certificate (seit 2010)
  • Begleitung bei Wettbewerben (Känguru-Wettbewerb der Mathematik, Matheolympiade, Pangea-Mathematikwettbewerb, Geschichtswettbewerbe, Kunstwettbewerbe, Film- und Fotowettbewerbe, Plattdeutschwettbewerbe, Vorlesewettbewerbe, Jugend jazzt, Leichtathletikmeisterschaften, etc )
  • Begleitung bei einem Online-Studienprogramm „Master-Mint“ ab Klasse fünf in den Bereichen Mathematik, Technik und Naturwissenschaften (seit 2013).

Zudem werden im Bereich der Individualförderung bei der Individualisierung des Unterrichtes verschiedene Möglichkeiten eingesetzt.
Neu seit diesem Schuljahr ist die Gestaltung der sogenannten EVA Stunden (Eigenverantwortliches Arbeiten) für die 8ten und 9ten Klassen. Hier hat die Begabtenförderung einen besonderen Platz erhalten, indem die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben besondere Forderkurse – auch mit dem Ziel der Vorbereitung auf eventuelle Wettbewerbe – zu belegen. Angeboten werden dabei insbesondere Kurse aus dem MINT-Bereich in Mathematik plus, Natex/Jugend forscht, ein Lego League (ein Robotik-Vertiefungskurs/Programmierkurs) in Kooperation mit der TUHH und zudem ein Fremdsprachenkurs mit dem Ziel der Vorbereitung des Bundesfremdsprachenwettbewerbes. So ist zusätzlich zum WP III- Bereich, indem es neu den Kurs „Jugend debattiert“ und seit vielen Jahren den Kurs „Regenerative Energien“ , der jedes Jahr erfolgreich beim Zero Emission-Brennstoffzellenwettbewerb teilnimmt, gibt, eine weitere Säule der Begabungsförderung in den regulären Stundenplan integriert wurden.
Des Weiteren wird die Vermittlung von Enrichmentkursen bei außerschulischen Institutionen, wie der TUHH (Technischen Universität Harburg), Kursen der BbB (Beratungsstelle für besondere Begabungen) und Ferien- und Sommerakademien etc. angeregt und begleitet.

Für die angehende Oberstufe werden die Möglichkeiten des Frühstudiums, Ferienkurse an der Uni Hamburg und der Schülerakademie und der Jungen Akademie der Handelskammer Hamburg angeboten.

2.  Der Bereich der Förderung von Gruppen- oder auch Klassenwettbewerben

Der Bereich der Förderung von Gruppen- und Klassenwettbewerben zur Stärkung der Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft von Schülerteams insgesamt ist eine weitere Säule im Bereich der Begabungsentwicklung. Hier sind die oben erwähnten Fremdsprachenwettbewerbe, Wettbewerbe wie „Schüler machen Zeitung“, Geschichtswettbewerbe wie der Bertini-Preis, „Theater macht Schule“, Umweltwettbewerbe, Brennstoffzellenwettbewerbe, Mannschaftswettbewerbe im Sport, Orchester- und Bandwettbewerbe etc. zu nennen.

Maßnahmen zur Umsetzung des Konzeptes

Die Maßnahmen um diese besonderen Begabungen identifizieren und fördern zu können, sind zum einem die Anwendung von vereinfachten schuleigenen so genannten LEBL-Bögen (Lernbegleitbögen) oder auch Begabtenportfolios. Diese Bögen dokumentieren die individuelle Lern- und Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler, die als besonders forderungswürdig von der Zeugniskonferenz eingestuft wurden, d.h. bei denen eine besondere Begabung oder evtl. auch eine Hochbegabung vermutet wird. Bei ihnen werden die individuellen Forderangebote vorgeschlagen oder ggf. CFT-20 R Intelligenz-Testung o.ä. in Erwägung gezogen.

Der Vorteil dieses LEBL-Bogen-Systems ist

  1. einen Überblick über alle Schülerinnen und Schüler eines Jahrganges zu erhalten, um eine gezielte Planung von besonderen Forderangeboten für diese Schülergruppe, auch unterstützend zu den bereits laufenden Projekten, zu entwickeln.
  2. bei der Neuzusammensetzung von Klassen eine lückenlose Weiterförderung von bereits begonnen Projekten dieser Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, bzw. um die einzelnen Personen, die noch nicht in besondere Forderangebote integriert sind, nicht aus dem Blick zu verlieren.

Bereits im Schuljahr 2010/2011 ist es uns gelungen einen Kooperationsvertrag mit der Beratungsstelle für besondere Begabungen (BbB) abzuschließen. Dieser beinhaltete das Angebot von besonderen Förderkursen ausschließlich für unsere Schülerinnen und Schüler: Ein Kurs „Kreativ schreiben “ / „Kreativ schreiben und Medien“ angeleitet von einer Dozentin der BbB und ein weiterer Kurs „Robotik“ angeleitet von einem Dozenten der TUHH. Zwei Fortbildungen des Kollegiums zum Thema „Erkennen und Fördermöglichkeiten von besondere Begabungen“ und „Kreativ Schreiben“ haben zudem bereits stattgefunden. Die Nachhaltigkeit dieser Kooperation zeigt sich darin, dass die KreSch-Kurse seitdem regelmäßig von Lehrern des AvH geleitet für die Unterstufe stattfinden. Teilnehmende Schülerinnen und Schülern werden daraufhin automatisch auf die Aufbaukurse „KreSch und Medien“ der BbB verwiesen und vorbereitet. Zudem finden die Robotikkurse seit 2010 regelmäßig von TUHH-Studenten und einem Kollegen des AvH angeleitet in den Räumen des AvH im Rahmen des Forderangebotes statt.

Somit haben wir ergänzend zu dem schulischen Begabungsförderungskonzept auch die Möglichkeit mit externen Kooperationspartnern ein breit gefächertes Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler anzubieten. Zu erwähnen sind dort neben der BbB und der TUHH auch Hobum-Oleochemicals, das ZSU und EON Hanse.

Auch die Schulgemeinschaft wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Besonders zu erwähnen ist die 19. Auszeichnung in Folge als „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21“, die Nominierung für den Hamburger Bildungspreis (2012/2013), für den Deutschen Schulpreis (2012) und die Auszeichnung als MINT-freundliche Schule seit 2013.

Besonders stolz sind wir auf die stetig wachsende Schülerzahl, die an unseren besonderen Angeboten für die Begabungsentwicklung und an den Wettbewerben teilnimmt. Ganz gleich, ob es sich um eine Teilnahme an Forderkursen, Einzelwettbewerben oder Gruppenwettbewerben handelt, es ist bereichernd für den Einzelnen und für die Schulgemeinschaft zu erleben, wie sich die Schüler und Schülerinnen an neue Herausforderungen heranwagen und allein und in der Gruppe sich Aufgaben und Projekten stellen und sich lernend entwickeln.

Die wachsende Vielzahl der Erfolge unserer Schule aus den letzten Schuljahren lässt sich am besten anhand der ergänzenden Übersichten im Anhang erkennen.

Claudia Sommerfeld
(Koordinatorin für Begabungsentwicklung und Wettbewerbe am AvH)

Begabtenförderung und Begabungsförderung am AvH 2016-2017
Begabtenförderung und Begabungsförderung am AvH 2015-2016
Begabtenförderung und Begabungsförderung am AvH 2014-2015
Begabtenförderung und Begabungsförderung am AvH 2013-2014
Begabtenförderung und Begabungsförderung am AvH 2012-2013
Begabtenförderung und Begabungsförderung am AvH 2011-2012
Begabtenförderung und Begabungsförderung am AvH 2010-2011
Begabtenförderung und Begabungsförderung am AvH 2009-2010